Vortrag/Workshop

Im Spannungsfeld zwischen Sterbebegleitung und Sterbehilfe – juristische, ethische und spirituelle Fragen

Sterbebegleitung oder Sterbehilfe? Für die meisten Menschen ist der Unterschied unklar. Befürworter und Gegner streiten oftmals unversöhnlich. Was ist laut Gesetzesentscheidung überhaupt erlaubt? Im Moment berät das Bundesverfassungsgericht erneut die Frage: „Wie weit kann und darf ein Patient eine Selbstbestimmung leben?“ Lässt sich dies mit einer Vollmacht und Patientenverfügung regeln?

In diesem Workshop wollen wir uns um die letzten Dinge Gedanken machen. Die einen möchten den Tod herbeiführen, die anderen dem Sterben seinen natürlichen Raum geben. Welches Sterben wünsche ich für meine liebsten Menschen - und was für mich selbst? Wann tritt der Tod überhaupt ein? Wie wird das Sterben in anderen Länder, wie etwas der Schweiz und den USA geregelt? Was sagen Philosophie, Religion und Rechtssprechung dazu? Und gibt es vielleicht einen Weg der Mitte?

Der Workshop trägt dazu bei, Klarheit zu schaffen. So lässt sich leichter für andere und sich selbst entscheiden. Neben neuesten Erkenntnissen werden die Inhalte von Achtsamkeits- und anderen Übungen begleitet.